Vor 20 Jahren im Falter??

Wie wir wurden, was wir waren

Falter & Meinung | aus FALTER 47/10 vom 24.11.2010

Ein Schlurf

Immer wieder erschien sie unter verschiedenen Namen im Blatt: die Presseschau, eine Kleinrevue, die den gedruckten Schwachsinn archiviert und glossiert. Heute heißt sie Welt im Zitat, Presseschau und manchmal, wenn sie sich auswächst, auch Seinesgleichen geschieht.

Hanna Krause war 1990 die Autorin dieses Genres, und sie beschäftigte sich mit dem längst pensionierten Thersites des österreichischen Boulevards, mit Staberl: "Wer hätte das gedacht:, Es gibt ja doch noch den Piefke, den arrogant-schnoddrigen Dummkopf, der alles besser weiß, wie bei ihm zu Hause natürlich alles besser ist.' Was treibt Staberl in der Krone vom 18.11. zu dieser Bestätigung unserer dumpfen Ahnungen? Die Wortmeldung eines, Herrn Rudolf Augstein, Herausgeber des in Hamburg erscheinenden angeblichen Nachrichtenmagazins Der Spiegel." Der ist ",ein auch sonst berüchtigtes deutsches Sudelblatt ? Bei Herrn Augstein piept's wohl', wagte er es doch, unseren Herrn Bundespräsidenten als, Schlurf' zu bezeichnen. Und Staberls beinharte Recherche ergibt, dass, Herr Augstein wohl keine Ahnung hat, was in Österreich ein Schlurf ist'. Denn laut, Österreichischem Wörterbuch' lässt uns der Kommentator des angeblichen Boulevardblattes wissen, ist ein Schlurf, ein auffällig gekleideter, arbeitsscheuer Bursch'. Staberl fragt messerscharf:, Das soll der Bundespräsident Waldheim sein?' Nein, arbeitsscheu ist er wirklich nicht, unser HBP, reist er doch von Bundesland zu Bundesland, um bei jeder sich bietenden Messeeröffnung gegen auffällige Kleidermode zu demonstrieren. Nicht zu vergessen sein großer Auftritt im Fernen Osten, wo er in Minutenschnelle Gespräche mit sechs Staatschefs führte. Also doch kein Schlurf? Den Schlurf erkannte man aber weniger am Lebensstil als an der brillantinegepflegten, im Nacken stets ein wenig zu langen Haartracht. Augstein weiß so gut wie Sie und wir, Herr Nimmerrichter, dass es an Waldheim nichts zu kritisieren gibt. Außer einem. Seiner Frisur." AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige