Kommentar?

Wer ist der Hund? Von gerechten Finanzmärkten träumen

Finanzmarkt

Falter & Meinung | Kurt Bayer | aus FALTER 47/10 vom 24.11.2010

Aufgrund der verantwortungslosen Kreditvergaben von Banken und des Versagens der nationalen Aufsichtsbehörden schnürten alle Industrieländern Bankenrettungspakete, um den Zusammenbruch ihrer Finanzsysteme zu verhindern. Das Resultat: Die Staatsschulden schossen in die Höhe, und die Staatsbürger zahlen die Bankenrettung.

Die Banken, die diese Krise verursachten, treiben derweil die Zinssätze für die Staatsverschuldung in die Höhe: Plötzlich verlangen sie von Irland neun Prozent Rendite für Staatsanleihen - und noch mehr.

Bisher wurden all die Lasten der Bankenrettung auf die Steuerzahler abgewälzt. Die Anleihenbesitzer, vornehmlich Banken, zahlten nicht mit.

Nun fordert Deutschland, dass ab 2013 auch Staatsanleihenbesitzer zur Kassa gebeten werden sollen, falls ein Staat europäische Finanzhilfe benötigt. Die Finanzmärkte tun so, als ob den Banken die Haut abgezogen werden soll.

Hier wedelt der Schwanz mit dem Hund. Die Banken haben die Krise verursacht, wurden gerettet und wollen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige