Wertungsexzess

Dolme der Woche: Josef und Erwin Pröll

Politik | aus FALTER 47/10 vom 24.11.2010

Das Radlbrunner-Duo erweist sich zunehmend als Bremsklotz der Republik

Der Onkel: einst ein allmächtiger, von vielen Niederösterreichern geschätzter Landesfürst, ausgestattet mit absoluter Mehrheit.

Der Neffe: einst eine Hoffnung der ÖVP. Liberal gesinnt, jovial.

Das war einmal. Josef und Erwin Pröll entwickeln sich zu den Problembären der Republik. Josefs Personal (Bandion-Ortner, Fekter, Marek, Karl) erweist sich als zunehmend inkompetent. Seine Scharfdenker haben die Wahlen in Wien vermasselt.

In Niederösterreich wiederum klettert der Schuldenstand in Kärntner Höhen, Erwins Finanzlandesrat spekulierte mit Wohnbaudarlehen und reagiert auf Reformvorschläge schnoddrig bis aggressiv.

Nun sind die Prölls in der Schuldebatte gemeinsam marschiert. Mehr Macht den Ländern, fordern sie und blockieren jede vernünftige Reform.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige