Kurz und klein?

Meldungen

Medien | aus FALTER 47/10 vom 24.11.2010

Showtime für Palin Die Republikanerin strebt die Präsidentschaftskandidatur 2012 an und geht dabei neue Wege. Vergangene Woche startete ihre Doku-Soap "Sarah Palin's Alaska" im amerikanischen Sender TLC. Mehr als fünf Millionen Menschen schauten zu. Ihre Tochter Bristol hilft auf ihre Weise mit. Sie ist einer der prominenten Teilnehmer an der US-Show "Dancing with the Stars".

Welt im neuen Design Die Tageszeitung Welt und das Wochenendblatt Welt am Sonntag (beides Axel-Springer-Verlag) werden neu überarbeitet. Der neue Chefredakteur Jan-Eric Peters ändert nicht nur Design, Blattstruktur und Typologie, sondern setzt auch auf einen anderen Umgang mit Nachrichten. In der Tageszeitung sollen künftig keine mittellangen Geschichten mehr erscheinen, sondern aktuelle Themen entweder als Kurzmeldungen oder als langer Text erzählt werden.

20

Pence, umgerechnet 25 Cent, kostet die britische Tageszeitung i, sie ist die abgespeckte Ausgabe des Independent und soll mit ihrer lockeren Aufmachung und den kürzeren Texten Leser ansprechen, die sich nicht so viel Zeit für die Tageszeitung nehmen und sich dennoch qualitativ hochwertige Information wünschen. Die Inhalte stammen vom Independent. Das Traditionsblatt hofft, mit der Kompaktausgabe mehr Umsatz zu machen.

@facebook.com Die Mailbranche zitterte, ganz so revolutionär war der Messenger, den Facebook-Chef Mark Zuckerberg vergangene Woche präsentierte, dann aber nicht. "FMail", wie Facebooks Mailprogramm in Anspielung auf Googles Gmail von den Fachmedien gleich getauft wurde, vereint bloß verschiedene Kanäle - E-Mail, SMS, Chat - in einer Inbox.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige