Mogulpackung?

Viktor Orbans publizistische Lanzen

Der Medienmarkt

Medien | aus FALTER 47/10 vom 24.11.2010

Wie ergeht es Regimekritikern im von der Fidesz-Partei absolut regierten Ungarn? Der Publizist Paul Lendvai erlebte es vergangene Woche. Er hatte sich mit seinem Buch "Mein verspieltes Land", in dem er die rechtsnationale Regierung unter Premier Viktor Orban angriff, unbeliebt gemacht. Daraufhin brachte die Wochenzeitung Heti Válasz (Wöchentliche Antwort) eine Titelgeschichte, in der Lendvai der Kollaboration mit dem kommunistischen Geheimdienst in den 80er-Jahren beschuldigt wird. Heti Válasz gehört zum Fidesz-Medienimperium. Die Vorwürfe sind nicht neu, die publizierten Akten belegen nur, dass Lendvai mit ungarischen Diplomaten in Wien Kontakt hatte, wie viele Auslandsjournalisten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige