Welt im Zitat?

Fehlleistungsschau

Feuilleton | aus FALTER 47/10 vom 24.11.2010

Von Maulwürfen verprügelt

Dass Jesus einst auf einem Esel ritt, hatte wohl gute Gründe. Der steirische Schlager-Pfarrer Franz Brei (42)hat es schmerzhaft erfahren. Denn wie berichtet, schwang sich Hochwürden am Sonntag bei einer traditionellen Pferdesegnung in seiner Gemeinde Unterlamm auf ein hohes Ross, das prompt mit ihm durchging. Höllische Folge: Der Pfarrer kippte aus dem Sattel, blieb aber mit dem linken Fuß im Steigbügel hängen und wurde kopfüber über eine Wiese geschleift - jeder Maulwurfshügel ein Schlag ins Gesicht.

Aus Österreich

Zu leicht befunden

Wenn ich jeden Rülpser auf die Waagschale lege - das bringt nichts.

Gesundheitsminister Alois Stöger im Ö1-Interview

Villazón stoppt Sodomie

Villazón - quasi ein Verlieber, der unterm Fenster seiner Angebeteten eine Serenade präsentiert. Dermaßen übertreibend allerdings, dass alle Bewohner der Stadt aus dem Schaf gerissen würden.

Aus dem Standard

Analyse der Woche

Wer länger arbeitet, verdient mehr

Schlagzeile in der Kleinen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige