Tanz Festival

Körper in Gefahr? Tanz im Odeon

Lexikon | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Zum zweiten Mal kuratiert die Choreografin Rose Breuss die Reihe TanzOdeon, die dem Siegeszug des "Performativen" Widerstand leistet. Soll heißen: Hier wird wirklich noch getanzt. Unter dem Motto "Körper in Gefahr?" stehen drei Produktionen auf dem Programm: Nikolaus Adler und die Company Homunculus präsentieren mit "Jennifer oder die Rückkehr der Wilis" ein Sequel zum Ballettklassiker "Giselle", Georg Blaschke zeigt sein Trio "in case of loss", und Rose Breuss selbst ist mit ihrer neuen Gruppenarbeit "Die Luft zerbricht" vertreten. Ergänzt wird die Reihe durch tanzhistorische Lecture-Performances und einen Roundtable zur Situation professioneller Tanzausbildung in Österreich. Ein Festivalpass (€ 35,- bzw. € 15,-) liegt auf. WK

Odeon, 4. bis 11.12


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige