Tipps Pop

20 Jahre voll subversiver Musikweisheiten

Lexikon | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Der aktuelle Untertitel ist ebenso sachlich wie bescheiden. "Journal für Musik" nennt sich das Wiener Skug, das einst "subversive wisdom" oder zumindest "subversive moments in music" versprochen hatte. Inhaltlich ist aber eh fast alles beim Alten. Das von Alfred Pranzl und Didi Neidhart geleitete Blatt leistet sich den Luxus, Popkultur abseits des hysterischen Tagesgeschäfts zu reflektieren und mit großartigen Fotos zu illustrieren; das vierteljährlich erscheinende Magazin hat dabei auch Film, Literatur, Kunst und Theorie im Blickfeld. Die seit einigen Wochen laufenden Feierlichkeiten zum 20. Geburtstag münden jetzt in einer großen Skug-Revue, unter anderem gratulieren Austrofred, Alois Huber, chra und Hans Peter Falkner. GS

Porgy & Bess, Mo 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige