Tipp Pop

"Bock auf Kultur" endet mit Tanz und Kabarett

Lexikon | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Gutes Tun, leicht gemacht: Am Wochenende endet die bereits zur schönen herbstlichen Tradition gewordene Benefizreihe "Bock auf Kultur" zugunsten der privaten Wiener Flüchtlingsbetreuerin Ute Bock, zwei Abende bieten noch die Gelegenheit, Partyspaß respektive Kabarettgenuss mit einer Spende für die gute Sache zu verbinden. Die Party steigt am Samstag im Ottakringer Ragnarhof mit Ogris Debris, KonsortenTM, Tiefseetaucher und den Sofa Surfers, die vom Elektronikkollektiv zwar längst zur wuchtigen Rockband mutiert sind, kürzlich aber trotzdem mit dem Musikpreis Amadeus als Electronic/Dance-Act des Jahres ausgezeichnet wurden. Den "Bock auf Kultur"-Schlusspunkt setzt tags darauf Josef Hader im Theater Akzent, zu sehen ist das Programm "Hader spielt Hader". GS

Ragnarhof, Sa 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige