Vernissage

Weiße Schwebekunst mit 99 Luftballons

Lexikon | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Im Mak konnten Künstler immer wieder Installationen im X-Large-Format realisieren. Nun hat sich auch Eva Schlegel für ihre Schau "In Between" Großes vorgenommen: Die gleichnamige Arbeit besteht aus drei Flugzeugrotoren, die zu schweben scheinen, während auf sie Filme der Künstlerin projiziert werden. Zu dem neuen Werkkomplex, in dem die Bewegungen von Fliegen und Fallen zentral sind, gehören auch Wetterballons an der Decke des Raumes. Von diesen Flugkörpern aus werden die Museumsbesucher gefilmt und damit kurzfristig zu einem Teil der Rauminstallation. Die Ausstellung zeigt freilich auch die typisch verschwommenen Fotoarbeiten, für die Künstlerin bekannt wurde und die jetzt auf Bleiplatten gedruckt wurden. NS

Mak, Di 20.00; bis 1.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige