Tipps

Hilflose Helfer umkreisen ein Gefängnis

Lexikon | Joachim Schätz | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Als Zahnarzt habe er nur einen Mund öffnen können, mit seinen Witzen aber viele Münder gleichzeitig, erklärte der burmesische Komiker Zarganar in einem Gespräch mit dem Dokumentaristen Rex Bloomstein. Als Zarganar 2007 dieses Interview gibt, ist ihm von Myanmars Militärregierung bereits Mundhalten verordnet worden. Ein Jahr später wird der Comedian nach regierungskritischen Äußerungen zu einer 59-jährigen Haftstrafe verurteilt. "This Prison Where I Live" heißt der Film, den Bloomstein ausgehend von den Archivaufnahmen ihrer Begegnung gemacht hat: Gemeinsam mit dem deutschen Comedystar Michael Mittermeier reist er durch Burma und findet dort heraus, dass sich in einem Klima der Angst nichts Rechtes über Zarganar herausfinden lässt. Das zeitigt gespenstische Momente, vor lauter Händeringen verspielt der Film aber auch einiges Potenzial: So wird man zwar Zeuge, wie burmesische Komiker heimlich den Saal einer Jugendherberge zum Filmstudio umfunktionieren, aber für deren Schmäh interessiert sich der Film nur am Rande. Und wenn Betroffenheitssager Mittermeiers die Aufnahmen Zarganars permanent unterbrechen, dann ist er mehr Sichtbehinderung als Lautsprecher einer guten Sache.

Mittermeier am 3.12. im Anschluss an die Vorstellung um 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige