Vor 20 Jahren im Falter??

Wie wir wurden, was wir waren

Falter & Meinung | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Wir Scheibbser

Früher war alles anders. Nicht immer besser, anders. Zum Beispiel war der Politikteil des Falter manchmal eher, nun, sagen wir, überspringenswert. Man tröstete sich im Feuilleton, das damals noch Kulturteil hieß, beispielsweise mit einer doppelseitigen Rezension von Klaus Nüchtern, der eine Ausstellung des amerikanischen Fotografen Walker Evans würdigte.

Oder mit einem Bericht von Christian Scheib über eine neue Klangskulptur von Bernhard Leitner. Oder mit einem Interview des Kunstkritikers Wolfgang Zinggl, in dem der Interviewer die Bemerkung macht: "Vielleicht ist es auch nicht so wichtig, im Parlament zu sitzen." Bekanntlich sitzt Wolfgang Zinggl heute für die Grünen im Parlament. So ist der Lauf der Welt, so rächt sich das Archiv an seinen Zeitgenossen. Der von Zinggl Interviewte hingegen, Oswald Oberhuber, ist längst nicht mehr, was er damals wurde, nämlich Rektor der Hochschule für angewandte Kunst, welche wiederum mittlerweile zur Universität mutiert ist.

Mehr als vier Jahre wolle er nicht Rektor sein, sagte er, und er hat sich daran gehalten. Ihm folgte 1995 der Philosoph Rudolf Burger. Im Interview nahm Oberhuber auch darauf Bezug, dass zur gleichen Zeit ein Generalintendant im ORF ein Comeback feierte. Der wurde nicht mit Namen genannt. Zeitgeschichtlich Interessierte wissen, es handelte sich um Gerd Bacher.

Hubsi Kramar war übrigens auch schon zugange im Jahr 1990. Davon berichtet eine kleine Notiz aus dem Scheibbser Kulturausschuss: "Aufgrund einiger Passagen im Stück, die antiklerikaler Richtung sind, und anderer Stellen, die wir den Scheibbsern nicht zumuten könne, haben wir beschlossen, dass wir dieses Stück den Scheibbsern nicht zumuten können, das Publikum ist da sehr feinfühlig."

Die Grobiane in Wien haben hingegen sicher sehr gelacht, als ihnen Kramars Inszenierung des Stücks "Gebrüllt vor Lachen" im Konzerthauskeller dargeboten wurde. AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige