Enthusiasmuskolumne??

Entertainer, gescheit gescheitert

Diesmal: Das beste britische Theaterkollektiv der Welt der Woche

Feuilleton | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Könnte bitte jemand schnell ein Lied singen, damit ich keine Angst mehr habe? "Who Can Sing a Song to Unfrighten Me" war eines der ersten Stücke des britischen Theaterkollektivs Forced Entertainment (FE), das man in Wien sehen konnte, 2000 bei den Festwochen, damals noch in den Sofiensälen.

24 Stunden dauerte die "durational performance", eine lange Reise von der Nacht in den Tag und wieder in die Nacht. Das Publikum kam und ging und kam wieder, die 14 Performer waren immer noch da, spielten Könige, Häschen, Skelette oder Bäume und erzählten dabei Geschichten. Manchmal legte sich auch jemand hin und schlief ein bisschen, ein paar hielten aber immer die Stellung: durchmachen als Strategie, böse Geister abzuwehren; singen und tanzen, um keine Angst vor nichts zu haben. Vor allem: keine Angst davor, sich lächerlich zu machen. Das Vorführen eigener Unzulänglichkeiten ist hier nämlich Programm.

Seither hat die Truppe rund um Regisseur Tim Etchells, deren sechs hinreißende Mitglieder (hinzu kommen "freie" Akteurinnen und Akteure, ebenso hinreißend) auch noch klug über ihre Kunst sprechen können, oft in Wien Station gemacht. Zuletzt waren die Stücke der Briten ein bisschen weniger wild, puristischer als früher. Jetzt kommen sie mit ihrer neuesten Produktion ins Tanzquartier. "The Thrill of It All" (am 2. und 3.12.) dürfte ein herrlich böses Theaterdesaster werden, wie man es als FE-Fan erwartet. Ein gescheit inszeniertes Scheitern, ein witziger Wettkampf im Alleinunterhalter-Milieu. Lächerliche Kostüme, billige Perücken, elektronisch manipulierte Quietschstimmchen, Gesang und Gruppentanz: That's entertainment!

Wer noch nie ein Stück von Forced Entertaiment gesehen hat, verspricht die Gruppe in einem Backstage-Video, der wird begeistert sein von der Energie in "The Thrill of It All", vom Humor, seinem Charme und seiner Menschlichkeit. Auch alle anderen werden dauergrinsen. Versprochen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige