Mobil eben??

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Intime Berührungen

Nach 9/11 wurden die Sicherheitsvorkehrungen auf Flughäfen verschärft. Jetzt wird das Abtasten von Passagieren durch Flughafenpersonal sogar manchen Amerikanern zu viel. Der Informatiker John Tyner wollte sich nicht im Intimbereich berühren lassen und hat nun mit dem Handyvideo davon für Furore gesorgt.

Raser-Novelle

Vergangenen Mittwoch wurde im Verkehrsausschuss der Initiativantrag zur Änderung der Straßenverkehrsordnung beschlossen. Eine positive Entwicklung bringt die Novelle, was die Strafen für Raser betrifft. Je höher die Geschwindigkeitsübertretung ausfällt, desto länger ist in Zukunft der Führerschein weg.

Menschen für Autos

Anlässlich der Angelobung der neuen, rot-grünen Wiener Stadtregierung hatte die FPÖ einen "Aktionstag" angekündigt. Angeblich, so Parteichef Heinz-Christian Strache, sei aber eine Menschenkette rund ums Rathaus von den Behörden untersagt worden, mit der man Wiens Autofahrer auf die "kommenden Schikanen" aufmerksam machen wollte. Dafür macht die FPÖ ab sofort jeden Freitag im Stau stehende Autofahrer darauf aufmerksam - mit 150 Transparentträgern an neuralgischen Punkten. Nur falls man vergessen hat, wieso man gerade steht statt fährt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige