Mehr davon:?Essen & Wein

Stadtleben | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Was man dem Wein & Co natürlich absolut zugute halten muss, ist das enorme Sortiment an offenen Weinen (mindestens 40), die es dann auch ermöglichen, zum Käse ein Gläschen Auslese oder zum Cup-Cake einen Schluck Portwein zu nehmen. Abgesehen davon, dass man jede Flasche aus dem Regal ja auch zum Regalpreis plus ? 5,90 (inklusive eine Flasche Mineralwasser) vor Ort konsumieren kann. Das ist ziemlich fantastisch. Soll aber nicht davon ablenken, dass es in Wien auch noch andere Lokale mit verblüffend großartigen Weinkarten gibt, wie man sie sonst nur in teuren Gourmethütten anzutreffen vermag.

Pub Klemo Wegen der Schönheit des Lokals kommt man nicht hierher, und das Essen erfüllt - wenngleich die hausgemachte Pasta großartig ist - auch eher ein Grundbedürfnis. Die Weinkarte ist aber der schiere Wahnsinn, hier gibt's so ziemlich alles, und zwar zu guten Preisen - nicht zuletzt, weil Robert Brandhofer ein halbes Glas pro Flasche für sich behält.

4., Margaretenstr. 61, Tel. 0699/11


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige