Stadt-Land?

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Versäumnisse beim "Waldmenschen"? Zum Fall des entflohenen Karlau-Freigängers Friedrich O. erklärt Jonni Brem, Leiter der Männerberatung Wien und Psychotherapeut: "Das System des Freigangs ist zu überdenken." Dessen Zweck gehöre mit dem Häftling besprochen, "gerade bei Menschen mit eindeutig antisozialen Seiten oder solchen, die jahrelang durch Drogenbeschaffung aufgefallen sind". Auch komme in Österreich erst ein Drittel der Sexualtäter in Therapie, während es in Kanada 70 bis 80 Prozent sind. "In manchen Anstalten wird dafür wahnsinnig viel getan, in anderen gar nichts." Zur Frage, ob die Begutachtungsstelle für Gewalt- und Sexualstraftäter (Best) hätte konsultiert werden sollen, teilt der Jurist und grüne Parlamentarier Albert Steinhauser die Kritik der Justizwachegewerkschaft: "Die Intention des Gesetzgebers war, dass in solchen Fällen die Best heranzuziehen ist."

Pflege-Patt Grüne und KPÖ mobilisierten in der letzten Landtagssitzung für eine Neuorientierung bei der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige