Phettbergs Predigtdienst

Mein Herz ist voll Gut-Mutes

Kolumnen | aus FALTER 48/10 vom 01.12.2010

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Neuerdings warte ich begierig auf Träume! Mein letzter Traum, den ich nicht vergessen mag, war jener mit der Masche aus Mohn. Das war am Tag mit dem argen Zahnweh. Jetzt hab ich sogar Interesse, ob es eine Art Mohnschokolade als Mascherl gäbe. Im Traum war ich Tester - was das wohl ist? Ich hielt die Masche in der Hand und wachelte mit ihr, doch sie war so dünn, dass sie in der Mitte brach. Ich hörte direkt den Luftzug. Dann war der Traum zu Ende.

Vom Mohn zu Gott: Ich bin ein bekennendes Mitglied der antischwulen r.-k. Kirche, doch im strikten Verbot, Gott zu imaginieren, wär ich gerne Muslim! In der Waage des Religiösen liegt eine Art allerhöchste Instanz, und in meiner vom Wacheln gebrochenen Mohnmasche liegt all das. Wenn jetzt die Atheistische Religionsgesellschaft von Mi., 1.12., bis So., 12.12., den ersten "Blasphemischen Weihnachtsmarkt" im Werk (16., Neulerchenfelder Str. 6-8, www.derblasphemischeweihnachtsmarkt.blogspot.com) abhält, wird eine Fotografie von mir, als Sklave mit Ochsenziemer behandelt, auf Kerzen gebrannt. Dies als Zeichen, dass die Märchenfigur Gott und die Traumata des S/M erfasst sind. Ich flehe seit 20 Jahren, die Hochschule für Pornografie und Prostitution wenigstens zu proponieren. Alles Illusionen!

Weder ist ein bekennendes atheistisches Religionsgesellschafty S/M-interessiert, noch bin ich bereit, der Gesellschaft beizutreten, doch ich wette, Genosse Jesus wär ein Fan unseres Treibens. Wir sind vereinzeltst (3. Steigerungsstufe). Aber wenn Sie die langen brünetten Haare Alexander Rezners sähen, Duhsub, kauften Sie sich sofort eine Kerze und ließen sie abbrennen als Gebet fürs Wirklichwerden. So wie an Weihnachtsmärkten alles von Illusionen strotzt, so werden die Herzliebys sich bewegen, für eine Welt des Zukünftigen zu denken! Wer lesen kann, der lese: Mein Herz ist voll Gut-Mutes!

Noch etwas Adventliches ist zu vermelden: Am 6.12. darf ich auf Einladung der Buchhandlung Löwenherz (9., Bergg. 8) wieder Nikolo-Lesung betreiben. Manuel W. Bräuer trifft eine Auswahl aus der Gestion! Bei Auspeitschungen im Stadnikow war er stets pünktlich und wird auch im Löwenherz pünktlich sein: 20 Uhr! Meine Freude ist unbändigbar, Duhsub!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über

www.falter.at zu abonnieren.Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige