Nachgetragen??

Politik | aus FALTER 49/10 vom 08.12.2010

Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Jüdisch für Anfänger: Antworten auf dumme Fragen aller Art

Julia Prummer

Wie sieht der typische Jude aus? Ist er Israeli und spricht Hebräisch? Hat er einen langen Bart und die Taschen voller Geld? Rafael Schwarz ist Wiener und Jude. In Israel war er bisher nur auf Urlaub, Hebräisch spricht er ein wenig, Bart hat er keinen. Ob er reich ist? Bestimmt nicht.

Mit diesen und anderen Vorurteilen räumte Schwarz bei seinem Vortrag "Jews for Dummies" im Jüdischen Museum auf. Dass viele Wiener in Sachen Judentum Nachholbedarf haben, weiß er aus dem Alltag: So musste er schon erklären, warum er als Jude keinen israelischen Pass hat, und zuhören, wie jemand den Stadttempel (ein Gebetshaus) als jüdische Botschaft bezeichnete.

Auf diesem Gebiet "Dummie" zu sein, ist allerdings keine Schande und kommt auch nicht von irgendwo. "Lange Zeit haben nicht mal die Juden 'Jude' gesagt", erklärt Schwarz und spricht die dunkle Vergangenheit der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige