Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 49/10 vom 08.12.2010

Danke, Kobuk! Das Medienwatchblog hat sie erwischt, die Kronen Zeitung. Die empörte sich darüber, dass ein Steirer Strafe zahlen musste, weil er beim Rasenmähen jodelte und von Muslimen geklagt worden war, die sich wegen des Jodlers beim Gebet gestört fühlten. Was für eine Welt, in der Ausländer uns das Jodeln verbieten! Kobuk hat nachgeprüft: Der fleißige Mann jodelte nicht einmal, sondern regelmäßig an Freitagen, wenn seine Nachbarn beteten, und verhöhnte sie. Die Muslime hatten laut Kobuk-Recherchen nicht geklagt. Sondern die Polizei erstattete Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. Das Watchblog war bis jetzt auch die einzige Plattform, die die neue Österreich-Werbeaktion hinterfragte. Dort werden wahllos Leute beim Österreich-Lesen im öffentlichen Raum abgeknipst. Und man kann dann am nächsten Tag sein Bild mit Angabe von Ort und Uhrzeit in Österreich finden. Und kriegt dafür 100 Euro. Also aufgepasst, anonyme Boulevardfreunde: Big Fellner is watching you!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige