Tausende Kubrickmeter Film

Feuilleton | aus FALTER 49/10 vom 08.12.2010

Das Gartenbaukino feiert seinen 50. Geburtstag und muss dringend saniert und aufgerüstet werden

Projektion: Michael Omasta

Zuerst die gute Nachricht: Für das Gartenbaukino war 2010 ein sehr erfolgreiches Jahr. Erstmals seit langem wurde die magische Grenze von 100.000 Besuchern um einiges überschritten. Die schlechte Nachricht: So geht es nicht weiter. Im 50. Jahr seines Bestehens bedarf Wiens schönstes Kino dringender Investitionen, um auch weiterhin in Schuss zu bleiben.

Aber der Reihe nach. Dieser Tage feiert das Gartenbau ein rundes Jubiläum. Vor genau 50 Jahren, am 20. Dezember 1960, nahm das Kino am Parkring 12 seinen regulären Spielbetrieb auf. Für den Eröffnungsabend wählte man einen amerikanischen "Monsterfilm", wie es in der heimischen Presse seinerzeit hieß: "Spartacus" von Stanley Kubrick, ein Vierstundenepos, für das der Regisseur im neuen Super-Technirama-Verfahren etliche tausend "Kubrickmeter" 70-mm-Film belichtet hatte. Kirk Douglas, der Darsteller des Titelhelden,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige