Welt im Zitat?

Fehlleistungsschau

Feuilleton | aus FALTER 49/10 vom 08.12.2010

Risse in der Akademie

Man kann es nicht mehr leugnen: Es gibt einen Riss in der Akademie. So kommt das Licht herein, um die neoliberale Übernahme offenzulegen und Orte des Widerstands sichtbar werden zu lassen. Doch so kommt auch das Wissen heraus, um seiner patriarchalen und elitären Gefangenschaft zu entkommen, die Form seiner historischen Dekadenz zu verlassen und sich in der Praxis des gesellschaftlichen Lebens und der Arbeit neu zu erfinden. Daher ist es wieder an der Zeit, die Stimmen von unten, aus dem Bereich einer immer schon politischen Kontingenz zu hören, wo das Wissen mit dem konfrontiert wird, was es nicht wissen kann, und uns in die Katastrophe, aber auch zur Rettung führen kann.

Aus dem Webjournal Transversal

Kursverlust der Woche

Massiv unter Druck kam auch der Euro. Er sank zeitweise auf unter 1,31 Euro - den niedrigsten Wert seit gut zwei Monaten.

Aus dem Standard

Raue Sitten

Der heute halbvergessene Brauch entstand im Mittelalter als Erinnerung an den "Kindermord in Betlehem",


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige