Beisl??

Sirtaki im Joanneumsviertel

Der steirische Gourmet

Steiermark | aus FALTER 49/10 vom 08.12.2010

Beisltest: Wolfgang Kühnelt

Zafirios Karaiskos ist - unschwer zu erraten - gebürtiger Grieche und überdies passionierter Wirt. Seit 1974 lebt er in Graz, bislang hatte er Lokale in der Petersgasse und am Kaiser-Josef-Platz. Seit zwei Wochen findet man ihn an der Adresse Kalchberggasse 6, wo früher das altehrwürdige Beisl "Schilling" zuerst von Steirern, später von Kosovaren (Falter 36/2008) geführt wurde. Das frisch ausgemalte Lokal hat einige Netze, Muscheln und andere Accessoires bekommen und heißt nun Elliniki Taverna, die Drucksorten zeigen zwei fröhliche Griechen bei der Ausübung des Sirtaki-Tanzes. Dem Klischee ist man also nicht abgeneigt, und das merkt man auch bei der Inneneinrichtung, bei der Musikauswahl und auf der Speisekarte.

Karaiskos bietet alles, was man hierzulande unter griechischer Küche subsumiert und sogar ein bisschen mehr. Wochentags gibt es ein Tagesmenü um ? 6,50, bei unserem Test kam zuerst eine unangekündigte Zwiebelsuppe, die herzhaft war, aber vielleicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige