Tipps Pop

Ausgerechnet Alaska: Punk goes Rhythm'n'Folk

Lexikon | aus FALTER 49/10 vom 08.12.2010

Wie Seher der wunderbaren TV-Serie "Northern Exposure" wissen, sind die Bewohner von Alaska kauzige, aber herzensgute Menschen. Ähnliches gilt für die fünf Musiker der Band The Builders and The Butchers, die aus dem nördlichsten US-Bundesstaat stammen, einander aber erst im "Exil" in Portland, Oregon kennengelernt haben: Styling und Gesichtsbehaarung der Herren sind wenig vertrauenerweckend; ihre Songs aber kommen von Herzen. "Ich wuchs mit Punk auf und habe erst in Portland den traditionellen Folk entdeckt", sagt Leadsänger Ryan Sollee. Die Builders spielen Folkrock, bei dem was weitergeht; die besondere Note ist der Rhythmusteppich, den gleich zwei Schlagzeuger unter die Songs legen. Auch das neue Album "Dead Reckoning" lässt auf einen tollen Abend schließen. Support: Steaming Satellites aus Salzburg. WK

Wuk, Foyer, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige