Tipp

Kritische Literaturtage: antikommerzielle Messe

Lexikon | aus FALTER 50/10 vom 15.12.2010

Im neuen ÖGB-Haus im 2. Bezirk findet eine ebenfalls neue Literaturmesse statt, die sich abseits des kommerziellen Mainstreams positioniert. Die Kritischen Literaturtage (KriLit) versprechen "zwei Tage alternativen Lesespaß". Bei freiem Eintritt stellen über 60 Aussteller ihre Veröffentlichungen vor, es finden Buchpräsentationen, Lesungen und Konzerte statt. Natürlich soll dem Besucher, zumal Weihnachten vor der Tür steht, auch etwas verkauft werden. Erstanden werden können Bücher und Periodika aus den Bereichen Arbeitswelt, Gewerkschaften, Kapitalismus- und Globalisierungskritik. Als Höhe- und Schlusspunkt der Veranstaltung singt Sigi Maron am Samstag um 20 Uhr seine bissigen Stücke. Der Mann hat zu den oben genannten Bereichen eine Menge Pointiertes zu sagen. SF

ÖGB-Haus, Fr, Sa, 10.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige