"Wie primitiv das hier alles läuft"

Politik, FALTER 50/10 vom 15.12.2010

Heinz Mayer, Mitglied des Antikorruptionsvereins Transparency International hat die Grasser Telefonprotokolle gelesen

Gespräch: Florian Klenk

Karl-Heinz Grasser und seine Freunde telefonieren gerne miteinander - auch vor polizeilichen Einvernahmen. Im Februar wurden sie dabei von der Polizei belauscht. Die Protokolle der Gespräche liegen dem Falter vor. Was der Ex-Finanzminister und seine Freunde einander erzählten und wie sie sich auf Verhöre vorbereiteten, das darf der Falter (noch) nicht veröffentlichen - das Mediengesetz sieht enorme Strafzahlungen vor. In einem internen Bericht erhebt die Polizei massive Schmiergeldvorwürfe. Es gilt für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung.

Nun fordern rote und grüne Abgeordnete die Offenlegung der Protokolle durch die Beschuldigten. Walter Meischberger und Ernst Plech, die abgehörten Freunde Grassers, beteuern ja ebenso wie der Finanzminister, nichts Unrechtes getan zu haben. Doch die "volle Transparenz", die Grasser stets verspricht, wird

  604 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige