Kleines Hernalser Welttheater

Stadtleben | aus FALTER 50/10 vom 15.12.2010

3 Meistertitel, 2 Konkurse: die Geschichte des Wiener Sport-Clubs in Buchform

Buchbesprechung: Wolfgang Kralicek

Die Austria feiert dieser Tage ihren 100er. Die Rapid ist elf Jahre älter. Aber beide Wiener Großvereine sind junge Hupfer im Vergleich zum Wiener Sport-Club, der bereits 1883 gegründet wurde.

Ursprünglich hieß der Sport-Club allerdings Wiener Cyclisten-Club; Vereinsinhalt war nämlich nicht Fußball, sondern Radfahren. Wiener Sport-Club nennt sich der Verein seit 1907; im selben Jahr wurde mit der insolventen Wiener Sportvereinigung auch deren Fußballplatz an der Hernalser Alszeile übernommen.

Der Sportclub-Platz ist das älteste noch bespielte Fußballstadion Österreichs; der Verein, der dort heute noch seine Heimspiele austrägt, hat schon bessere Zeiten erlebt. Drei Mal war der Sport-Club österreichischer Meister (1922, 1958 und 1959), größter internationaler Erfolg war das 7:0 gegen Juventus Turin am 1. Oktober 1958, in der ersten Runde des Meistercups. Derzeit ist

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige