Selbstversuch

Ach ja, ich habe übrigens eine neue Nummer

Doris Knecht?
Kolumnen, FALTER 50/10 vom 15.12.2010

Ich kaufte ein neues Handy und eine neue Nummer. Ich tippte am alten Handy eine Nachricht: Guten Tag, ich habe eine neue Handynummer, dann die Nummer, liebe Grüße, DK.

Ich ging mein Adressbuch durch und markierte alle Namen, denen ich die neue Nummer schicken wollte. Es waren ungefähr 260. Es dauert, 260 Nummern zu markieren. Als ich alle markiert hatte, informierte mein Handy mich, dass ich die Nachricht nur an 20 Nummern gleichzeitig schicken könne. Ich fing von vorne an, und schickte die Nachricht dreizehn Mal an je 20 Leute. Das dauerte mehr als eine Stunde. Dann rief mich eine Freundin an, auf meiner alten Nummer, sie sagte, danke für die neue Nummer, leider funktioniert sie nicht. Ich sah mir die Nachricht noch einmal an und, dasdarfdochnichtwahrsein, ich hatte hinten zwei Ziffern vertauscht. So eine peinliche Scheiße. Unglaublich.

Ich tippte eine neue Nachricht: Zefix, die Nummer war falsch, hier jetzt die richtige. Ich überprüfte die Ziffern der neuen Nummer acht Mal, dann

  479 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige