Einzigartige Fusion mit weitreichenden Tonfolgen

Lexikon | aus FALTER 51/10 vom 22.12.2010

Eva D. ist eine Kabarettistin, die gern singt. Linde Prelog ist eine Schauspielerin, die gern singt. Und Lennie Johnson ist eine bayerische Schauspielerin in Wien, die in der künstlichen Identität eines in der DDR groß gewordenen Schlagerstars ihr künstlerisches Alter Ego gefunden hat. Jede der drei Damen ist einem bestimmten Segment des Wiener Kleinkunstpublikums ein Begriff. Jetzt sind sie erstmals zusammen zu erleben: "Lalala - Songs für Millionen" heißt der bunte Abend, der von den Künstlerinnen als "einzigartige Fusion mit weitreichenden Tonfolgen" beschrieben wird. Zu erwarten sind charmante Conférencen, blöde Witze - vor allem aber natürlich jede Menge tolle Lieder. Am Klavier: Martin Kratochwil. WK

Theater Drachengasse, Bar & Co, 7., 8.1. 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige