Tipp Neue Musik/Klassik

Der elektronische Puls der Ekstase

Lexikon | aus FALTER 51/10 vom 22.12.2010

Elektronische Tanzmusik der 1990er-Jahre und zeitgenössische Avantgarde haben auf den ersten Blick wirklich nichts gemein. Das in Wien ansässige, international besetzte und programmatisch stets einfallsreiche Mitteleuropäische Kammerorchester aber hat - zumindest in einigen Ensemblestücken - doch ein verbindendes Element ausgemacht: den Puls. Der zeige sich, so ist Dirigent Ajtony Csaba überzeugt, in den Tracks des irischen Electronica-Musikers Aphex Twin ebenso wie in neuen Kompositionen von Annesley Black ("Humans in Motion"), Oliver Weber ("Frost"), Sivan Cohen-Elias ("How long is it now") und Fausto Romitelli ("Green, Yellow and Blue - Counter Phrases"). Mit einem eigens entwickelten und durch Visuals unterstützten Remix aus Aphex-Twin-Soundtracks soll nun die latente Ebene der Ekstase in all diesen Werken freigelegt werden. CF

Konzerthaus, 12.1., 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige