Neu im Kino

Romanze mit Meerjungfrau "Ondine" von Neil Jordan

Lexikon | aus FALTER 51/10 vom 22.12.2010

Man kann sich die Entstehung dieses Films wie folgt vorstellen. Ein Streik der Drehbuchautoren legt Hollywood für Wochen lahm. Der irische Regisseur Neil Jordan sitzt, zur Untätigkeit verdammt, in seinem Haus an der Küste, und schreibt die Geschichte von Syracuse (Colin Farrell), dem einsamen Fischer mit der todkranken Tochter, und von Ondine, einem Mädchen aus dem Meer (Alicja Bachleda), das eines Tages in seinem Fangnetz baumelt. "Ondine" erzählt von der Sehnsucht nach dem Märchen im eigenen Leben, findet dafür aber nur Klischeebilder; dass kein Geringerer als Christopher Doyle sie fotografiert hat, macht die Sache sogar noch schlimmer. Schön ist das Anagramm, das sich im Titel versteckt. Captain Onedin, bitte kommen! MO

Ab Fr in den Kinos (OmU im DeFrance)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige