"Ich hob mitkassiert, oder?"

Politik | aus FALTER 51/10 vom 22.12.2010

Die polizeilichen Telefonprotokolle im Fall Grasser dürfen nun veröffentlicht werden. Sie zeigen, wie sich der Exfinanzminister und seine Freunde besprachen, wofür Provisionen flossen, wie Dokumente vernichtet und blaue Exminister gewarnt wurden

Bericht: Florian Klenk

Am Ende des Telefonats, als sie über geschredderte Verträge, geheime Sparbücher, geschwätzige Geldboten und ihr gemeinsames Luxusboot auf Ibiza sprachen, da wünschte der "Ernsti" dem "Walli" noch "alles Gute für morgen", den Tag des Polizeiverhörs.

"Das passt schon", sagt Walli zu Ernsti, "ich werd das schon irgendwie hinüberdrehen." Die Kriminalpolizei "kennt sich eh nicht aus". Er werde beim anstehenden Polizeiverhör "angefressen tun" und auf frühere Aussagen verweisen, um sich nicht in Widersprüche zu verwickeln. Kein Grund für schlaflose Nächte. "Walli" zu "Ernsti": "Ich tu jetzt noch die Dinge fertiglesen und geh dann schlafen."

Es war der 3. Februar, zwei Uhr früh, als dieses zweistündige Gespräch zwischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige