Weltuntergang am Sonntagvormittag

Medien | aus FALTER 51/10 vom 22.12.2010

Schon gehört? Die Ö1-Satiresendung "Welt Ahoi!" wurde nach nur 14 Monaten wieder eingestellt

Nachruf: Wolfgang Kralicek

Voriges Jahr schlachtete der damalige Ö1-Chef Alfred Treiber eine heilige Kuh: Die sonntagvormittägliche Kabarettsendung "Der Guglhupf" wurde nach 31 Jahren abgesetzt. Mit der Auffüllung des frei gewordenen Sendeplatzes beauftragte Treiber ein Team aus vergleichsweise blutjungen Leuten.

Die Kabarettisten Thomas Maurer und Martin Puntigam, der FM4-Ombudsmann Hosea Ratschiller, die Schauspielerin Maria Hofstätter und "Kaiser" Robert Palfrader gestalteten mit "Welt Ahoi!" ein neues Satireformat, mit dem der Sender seiner leicht überwuzelten Hörerschaft eine Frischzellenkur verpassen wollte.

Langen Atem hat Ö1 nicht bewiesen: Die Sendung vom vergangenen Sonntag war die letzte. Der Vertrag zwischen Team und Sender, der bis Juni 2011 gelaufen wäre, wurde vorzeitig gelöst.

In der 44. und letzten Folge traten noch einmal (fast) alle Figuren auf, die das Team im vergangenen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige