What are we fighting for? Don't ask me. I don't give a damn!

Feuilleton | aus FALTER 51/10 vom 22.12.2010

Happy X-mas, war is over: Die gewichtigste CD-Box des Jahres eint Protest- und Propagandalieder zum Thema Vietnamkrieg

Hörmarathon: Gerhard Stöger

Kinder der 80er kennen das Durchschnittsalter des kämpfenden Soldaten in Vietnam. Sie wissen auch, wie es sich vergleichsweise im Zweiten Weltkrieg verhielt. Schließlich hat es ihnen Paul Hardcastle einst vorgesungen. "In World War Two, the average age of the combat soldier was 26 - in Vietnam it was 19", lauten die markanten ersten Zeilen seiner Kriegsreport-Hitsingle "19" aus dem Jahr 1985; stakkatoartig wird dieses "19" in der Folge unzählige Male wiederholt.

"19" ist in mehrfacher Hinsicht ein untypisches Lied über den Vietnamkrieg. Es kommt aus England und nicht aus den USA. Es ist nicht in den 60ern entstanden; es basiert auf Elektrobeats anstatt auf Gitarrenklängen. Es ist kein klares Protestlied, ein Propagandasong ist es aber erst recht nicht. Und es gibt sich didaktisch, erzählt dabei aber ein bisschen einen Blödsinn.

Das Durchschnittsalter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige