Stil?

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 51/10 vom 22.12.2010

Taschen aus Wien 12

Wie lange geht das mit den Taschen noch gut? Irgendwann muss sich doch ein Overkill einstellen, egal wie öko, designt, identitätsstiftend oder was auch immer diese Taschen sein mögen. Jetzt meldet sich das Kostümhaus aus Meidling mit einem neuen Label. Wienzwölf - die Tasche aus Wien heißt das Teil mit dem Spezialfeature "Tasche in Tasche System" und dem wahrscheinlich weltweit unübertreffbaren Merkmal, in 1120 Wien handhergestellt zu sein.

Wienzwölf gibt es in ausgesuchten Geschäften und online unter www.wienzwoelf.at

Aufpoppen

W?atf hat wieder einen Pop-up-Store. Und zwar ist man noch bis 31. Dezember für das Gemeindebaufestival Mode:Block in der Westbahnstraße 22 am Start. Es gibt Mode, Accessoires, Schuhe, Magazine, Bücher, Musik und Schmuck. Wofür W?atf steht? Für "What about the future?". Und die Zukunft steht ja sowieso immer in den Sternen

W?atf 7., Westbahnstraße 22 (bis 31.12.),

Nachbarschaft

Wenn direkt neben der Falter-Redaktion ein neues Geschäft aufsperrt, darf man darüber berichten? Oder hat man da einen Tunnelblick und ist nicht objektiv. Jedenfalls hat nebenan das ehemalige Textillagergeschäft des Herrn Doft wieder einen Inhalt; glamourösen, wie es scheint. Modemacherin Amra Buchbinder hat das lange Zeit leerstehende Lokal hübsch herrichten lassen und zeigt nun im Salonambiente ihre (Karo-)Kollektionen sowie Ball- und Brautmode. Das Ganze gleich "Flagshipstore" zu nennen, finden wir allerdings schon ein bisschen übertrieben.

Amra ot Couture 1., Marc-Aurel-Straße 5/8,

Infos: www.amra.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige