Die besten 10 neuen Lokale, die uns im Jahr 2010 besonders viel Freude bereiteten

Stadtleben | aus FALTER 51/10 vom 22.12.2010

Jahresbestenliste: Florian Holzer

Haben wir die Krise hinter uns? Schwer zu sagen. Haben wir die elende Epoche des "Zurück zum Zwiebelrostbraten" und der Schnitzelrevisionisten hinter uns? Es scheint so. Die Küche "wie bei Muttern", ohne die im Vorjahr kein einziges Lokal auszukommen glaubte, kehrt langsam wieder dorthin zurück, wo sie passt und Spaß macht. Und die Wiener Lokalszene fasste wieder Mut, ein bisschen über Mamas Küchentisch hinauszublicken. Trends, die sich im Jahr 2010 extradeutlich abzeichneten: Tageslokale, gereiftes oder sonst wie edel behandeltes Fleisch und die kulinarische Neudefinition des Schwedenplatzes, der zurzeit den Fokus der Wiener Lokalszene darstellt.

Hier kommen die besten zehn neuen Lokale des Jahres, wie immer nicht als "Top 10" gereiht, sondern nach den Monaten, in denen sie aufgesperrt haben.

Jänner: Schutzhaus Schafberg Okay, dieses neue Lokal hat eigentlich schon im Herbst 2009 aufgemacht, aber egal: Das in den vergangenen Jahren ein bisserl vergrindete


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige