Neue Bücher 

Kurz besprochen: Gemischter Satz (Kochen, Kicken, Kucken …)

Lexikon | aus FALTER 02/11 vom 12.01.2011

Gesellschaftsthriller

Herman Koch: Angerichtet. Aus dem Niederländischen von Heike Baryga. Kiepenheuer & Witsch, 309 S., € 20,60

Zwei ungleiche Brüder dinieren mit ihren Frauen in einem noblen Restaurant. Der eine, Serge, ist Spitzenpolitiker, der andere, Ich-Erzähler Paul, verachtet und beneidet Serge gleichermaßen. Es tut fast weh, ihm dabei zuzusehen, wie er von einem Fettnäpfchen ins nächste trampelt. Die vier Dinierenden eint ein dunkles Geheimnis: Ihre 15-jährigen Söhne haben grundlos und scheinbar mit großem Vergnügen eine Obdachlose mit Benzin überschüttet und angezündet. Der Film der Überwachungskamera lief im Fernsehen, die Täter waren nicht richtig zu erkennen. Wie sollen die Eltern damit umgehen? Vertuschung? Selbstanzeige? Oder gibt es einen dritten Weg?

Aus der bösen Satire wird ein packender, mikroskopisch genau erzählter Thriller: Jeder rhetorische Kniff, jeder Riss in der bürgerlichen Maske wird erbarmungslos aufgedeckt - von einem, der weiß, wie man ehrlicher,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige