Literatur Tipp Lesung

Der Sonnenkanzler im Porträt

Steiermark | aus FALTER 02/11 vom 12.01.2011

Er ist ein österreichischer Mythos, der dieser Tage 100 Jahre alt geworden wäre und den viele Junge nur mehr als Referenz über eine Wiener Rockband kennen, die sich den Nachnamen des Vorzeigesozialdemokraten als Bandnamen ausgeliehen hat. Damit der Nachwelt mehr über den Politiker Bruno Kreisky erhalten bleibt, hat der einstige Kreisky-Mitarbeiter Wolfgang Petritsch eine detaillierte Biografie (siehe Falter 43/10) des Sonnenkanzlers vorgelegt. Petritsch präsentiert sein Buch mit anschließender Diskussion mit Robert Menasse. Für diese gilt wohl Petritschs Erkenntnis: "Zu Kreisky, scheint’s, kann man auch heute - mehr als ein Vierteljahrhundert nach dessen Abtreten von der politischen Bühne - keine nüchterne Haltung einnehmen.“ CM

Literaturhaus, Graz, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige