Menschen der Woche

Was braucht das Jahr?

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 02/11 vom 12.01.2011

Keine Frage, es ist ein garstiger Bandname: Child Abuse. Aber jetzt keine Diskussion über die Freiheit der Kunst zum einen, zum anderen versteht die New Yorker Avantrock-Combo ihren Namen ja nicht als Aufforderung, da steckt schon eine Protestnote drinnen. Gespielt hat das Trio im Grazer Sub, der untergrundige Club hatte zwar in letzter Zeit immer wieder mal vorübergehend die Pforten geschlossen, aber im Großen und Ganzen sei alles in Ordnung, erzählt Vereinsobmann Rene Bohnstingl, 2011 sei mit vollem Betrieb zu rechnen. Das Konzert war gut, eine formidable Kombi aus Irrsinn und Disziplin, in der ersten Reihe headbangend die Komponisten Slobodan Kajkut und Christian F. Schiller.

Was braucht das Jahr 2011? Vor allem frisches Blut. Vor einigen Jahren schon ist der Ring Award angetreten, so stand es auf diesen Seiten zu lesen, um "die Oper durch junge Deutungen aus ihrem zuweilen elitären Inseldasein herauszuführen". Der internationale Wettbewerb für Regie und Bühnenbild geht diesen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige