Glosse 

Wir brauchen die gemeinsame Kaserne für 10- bis 18-Jährige!

Heeres- und Bildungsdebatte

Falter & Meinung | Klaus Nüchtern | aus FALTER 02/11 vom 12.01.2011

Im Kampf um den Titel der größten Bundesnervensäge ist unter den Landeshauptleuten von Vorarlberg, Nieder- und Oberösterreich ein erbittertes Kopf-an-Kopf-Rennen entbrannt, bei dem nun Josef Pühringer wieder die Nase vorne hat, nachdem er sich skeptisch zur Einführung eines Berufsheeres geäußert hatte, weil … weil man ja die Zivildiener braucht. Stimmt. Das Freiwilligenheer sichert nicht nur das Sozialsystem, sondern ist überhaupt die letzte Institution, die klassenübergreifenden Kontakt noch ermöglicht - allerdings nur unter Burschen. Diesen Missstand könnte die ÖVP beenden, indem sie eine gemeinsame Kasernierung aller Zehn- bis 18-Jährigen fordert: eine Art Neue Mittelschule für alle - mit leistungsgerechter Individualförderung in den Fächern Altenpflege, Katastrophenschutz, Ski nordisch und alpin.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige