Tipp Musik-X

Tanzende Gehirnwellen bei "Turn on my Theta“

Lexikon | aus FALTER 03/11 vom 19.01.2011

Die Aufgabenstellung klingt ungewöhnlich. So geht es beim Festival Turn on my Theta um "die Suche nach Transzendentalität und das Überleben transzendentaler Musikformen außerhalb des Mainstreams“. Mit Esoterik habe ihre Veranstaltung aber definitiv nichts am Hut, betonen die Kuratoren Eric Arn und Peter Nachtnebel. Vielmehr wolle man unter den veränderten Bedingungen des Informationszeitalters den alten Avantgardediskurs reflektieren, wie der biologisch vorgegebene körperliche Normalzustand mit einfachen Mitteln wie Repetition oder Farbskalierung verändert werden kann. Das stilistische Spektrum des international besetzten, zweitägigen Konzertreigens reicht von psychedelischem Rock über Free Jazz und Weird Folk bis zu Elektroakustik. GS

Fluc, Fr, Sa, 20.00 (Eintritt frei)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige