Kunst Tipp

Physiklektionen für die moderne Malerei

Lexikon | aus FALTER 03/11 vom 19.01.2011

Die Ausstellung "The Moderns“ geht den Verbindungen zwischen Kunst und Wissenschaft zwischen 1890 und 1935 nach, die in der Folge von Einsteins Relativitätstheorien entstanden. Künstler wie Marcel Duchamp oder Giacomo Balla griffen naturwissenschaftliche Erkenntnisse auf, um die Kunst zu erneuern. Eine Ambition lag etwa darin, das Unsichtbare - das Röntgenstrahlen und physikalische Experimente zeigten - auch künstlerisch zur Erscheinung zu bringen. Am 22.1. findet ab 15 Uhr noch eine Vortragsreihe statt, bei der Lorraine Daston vom Berliner Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte sowie die wissenschaftsaffinen Künstler Katarina Matiasek und Martin Guttmann sprechen. NS

Mumok, bis 23.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige