Kurz und klein 

Meldungen

Medien | aus FALTER 03/11 vom 19.01.2011

Marilyn Manson als ORF-Coach Der ORF hat einen neuen, sehr berühmten Mitarbeiter. Schockrocker Marilyn Manson wird die Teilnehmer der Castingshow "Helden von morgen“ am 21. Jänner coachen. Der US-Künstler wird kommende Woche Wien besuchen und die Kandidaten auf ihren Auftritt im Semifinale vorbereiten. Der Gewinner der Castingshow erhält 100.000 Euro als Startkapital für seine Musikkarriere. Wie viel der ORF Marilyn Manson zahlt, ist nicht bekannt.

Personal Computer wurden im vierten Quartal 2010 verkauft, schätzen die Marktforscher von IDC. Das ist allerdings weniger als erwartet. Das iPad schadet anscheinend dem PC-Verkauf. Die Tablet-Computer bringen die Branche in Schwierigkeiten.

"Katastrophal“ nennt Bodo Hombach, Chef der deutschen WAZ-Gruppe, die Situation von Medien in Osteuropa und zieht WAZ-Anteile allmählich aus dem einstigen Hoffnungsmarkt zurück: Aus Rumänien ist der Konzern, der auch Teile der Krone hält, schon weg; aus Serbien ist der Abschied geplant. Hombach kritisiert mangelnde Pressefreiheit in diesen beiden Ländern und Ungarn und wirft EU und Europarat Untätigkeit vor.

Apple ohne Jobs Steve Jobs zieht sich aus dem Tagesgeschäft von Apple zurück. Als dies bekannt wurde, fiel der Aktienkurs um acht Prozent. Jobs bat aus gesundheitlichen Gründen um eine Auszeit, bereits 2009 war er sechs Monate lang abwesend, er bekam damals eine Leber transplantiert, nachdem er an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt war. Trotz der Pause bleibt Jobs CEO und wird in alle strategischen Entscheidungen involviert. Das Tagesgeschäft führt derweil Tim Cook, Chief Operating Officer von Apple.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige