Menschen

Kalt erwischt

Lexikon | Christopher Wurmdobler Ingrid Brodnig | aus FALTER 04/11 vom 26.01.2011

Einmal im Jahr tragen selbst Hipster lange Unterhosen - und zwar am FM4-Fest. Der Radiosender feiert seinen Geburtstag stets im Freien in der Arena. Und das mitten im Jänner. Darüber staunen auch immer die internationalen Bands. "Das ist offiziell die kälteste Show, die wir je gespielt haben“, sagte etwa Nkechi Ka Egenamba alias Ninja, die ekstatische Frontfrau von The Go! Team. Die FM4ler haben bereits eigene Tricks gegen die Kälte entwickelt. Robert Zikmund lief zum Beispiel im Eisbärenkostüm herum. Womöglich hatte seine Verkleidung mit dem heurigen Motto der Geburtstagsparty zu tun: Zirkus. Moderatorin Mari Lang tarnte sich als Clown - sie überlegt, das nun häufiger zu tun. "Da kann man nichts falsch machen“, meinte Frau Lang, "ich kann meinen ganzen Text und die Namen der Bands vergessen und trotzdem finden die Leute das lustig.“ Einen Nachteil hat das Ganzkörper-Clownskostüm angeblich aber, man kann damit nicht so leicht aufs Klo gehen (wir fragen uns: Wie hat das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige