Vor 20 Jahren im Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 04/11 vom 26.01.2011

Wie wir wurden, was wir waren

Krieg & Frieden

Was angekündigt wurde, traf ein: der erste Golfkrieg. Der erste Medienkrieg, wie auch das Cover konstatierte. Und das Immergleiche, wie das Editorial festhielt: "Erstaunlich, wie leicht unsere Reporter und Beobachter sich mit der, chirurgischen Genauigkeit‘ der alliierten Angriffe beruhigen ließen. Erstaunlich, wie lange es dauert, bis öffentlich und nachhaltig die Frage nach der Zahl der Opfer gestellt wird …“

John Bunzl stellte eine Frage, die sich ebenfalls aufdrängte: Warum wurde erst jetzt demonstriert, nicht schon, als Saddam Hussein Kuweit überfiel? Ja, sie sind voller Rätsel, die Kriege (nicht sie selbst, eher das, was sie bei den innocent bystanders, den mehr oder weniger unschuldig Danebenstehenden, auslösen).

Noch manche Seite füllten wir mit Kriegsreflexionen und dem Abstrafen der Kriegsberichterstatter. Fast hätte ich eine kleine Meldung überlesen, die da lautete: "Der sowjetische Präsident Michail Gorbatschow befürwortet


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige