Zitiert 

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 04/11 vom 26.01.2011

Macht der Lächerlichkeit Die Audimax-Lesung jener protokollierten Telefonate zwischen Walter Meischberger, Exfinanzminister Karl-Heinz Grasser und dem Immobilienmanager Ernst-Karl Plech über seine Beraterhonorare fand breiten Niederschlag in allen Medien. Hans Rauscher kommentierte im Standard beispielsweise dazu: "Die Macht der Lächerlichkeit hat gewirkt. Jetzt liegt es an der Justiz, die unter scharfer Beobachtung steht, das letzte Kapitel zu schreiben.“

Neue Enthüllungen im Fall Grasser, bei denen ein anonymer Insider über die Praktiken im Umfeld des Exfinanzministers auspackte, wurden von den Salzburger Nachrichten, der Kleinen Zeitung und Österreich aufgegriffen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige