Seinesgleichen geschieht

Unter Primaten. Das Bundesheer und der Primat der Krone über die Politik

Der Kommentar des Chefredakteurs

Falter & Meinung | Armin Thurnher | aus FALTER 04/11 vom 26.01.2011

Norbert Darabos zeigt Härte. Endlich, könnte man sagen, agiert er wie ein Verteidigungsminister. Er entlässt seinen Generalstabschef, weil der ihm widersprochen hatte. Leider zur Unzeit. Denn Darabos selbst hatte zu einer Debatte über das Bundesheer aufgerufen und verlangt nun dort von seinen Offizieren Gehorsam und Linientreue, wo sie seiner Aufforderung folgen und Debattenbeiträge liefern sollten. Dass diese Offiziere sich nun zusammenrotten und ihm ihrerseits Stalinismus vorwerfen, mutet zwar angesichts ihrer bekannt betonharten Mentalität grotesk an, ist aber nicht unverständlich.

Warum hat sich der sympathische und kluge Darabos das angetan? Dass er es sich selbst angetan hat, steht fest. Die Art, in der er die Debatte vom Zaun brach und auch gleich wieder beendete, indem er sich früh auf ein Modell zur Heeresreform festlegte, spräche dafür, psychologische Motive heranzuziehen, die solche Selbstbeschädigung erklären könnten. So etwas interessiert mich nicht besonders. Mehr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige