Kabarett Kritik

Vom Menschenaffen zum iPhone-Dummie

Lexikon | Valerie Kattenfeld | aus FALTER 05/11 vom 02.02.2011

Nichts Geringeres als eine Zeitreise durch die gesamte Menschheitsgeschichte hat sich O. Lendl in seiner "Show der 1000 Wunder“ vorgenommen. Er verwechselt Neandertaler mit Fußballfans, begleitet Jäger, die sich zu Sammlern umschulen lassen (tricky: das Unterscheiden zwischen essbaren und halluzinogenen Pflanzen!), und zieht den tierischen Bogen vom Menschenaffen bis hin zu Baumeister Lugner mit Katzi, Bambi und Amöbi. Dazwischen werden lehrreiche "Fernsehbeiträge“ eingespielt: Eine Stimme kommt vom Band, Lendl übersetzt mit vollem Körpereinsatz. Die Mimik kommt zwar etwas platt daher, aber die Pointen sitzen, die Beobachtungen zur Gattung Mensch sind gut getroffen und höchst unterhaltsam.

Kabarett Niedermair, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige