Tipps

Retro Leopold Lindtberg: "Die Vier im Jeep“

Lexikon | aus FALTER 05/11 vom 02.02.2011

Wien anno 1950, die "Vier im Jeep“ patrouillieren durch die Stadt. Eine junge Frau (Viveca Lindfors) erwartet ihren Mann, der aus der sowjetischen Kriegsgefangenschaft zurückkehren soll. Doch zuerst folgen Verwicklungen politischer und thrillermäßiger Natur. Dicht und eindringlich inszenierte Leopold Lindtberg (1902-1984) diesen Trümmerfilm in Schwarzweiß vor dem Hintergrund des Kalten Krieges. In den 50er-Jahren zählte der aus Österreich gebürtige und vor den Nazis in die Schweiz geflohene Bühnenregisseur international zudem als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Filmemacher. "Die Vier im Jeep“ gewann den Goldenen Bären bei der ersten Berlinale (1951), nun eröffnet das Filmarchiv Austria damit seine umfassende, dem Regisseur gewidmete Retrospektive. - Mit einer Einführung von Günter Krenn (Anmeldung erforderlich)! mo

Metro-Kino, Do 19.30 (Eintritt frei)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige