Noch im Kino

"In ihren Augen“, der vorjährige Oscar-Film

Lexikon | Gerhard Midding | aus FALTER 05/11 vom 02.02.2011

Im Mittelpunkt von "In ihren Augen“ steht ein Verbrechen, das längst aufgeklärt ist, in dem aber alle Beteiligten noch immer eingeschlossen sind. Der pensionierte Justizbeamte Benjamin Esposito will einen Roman schreiben, in dem er die zentrale Episode seines Lebens erneut aufleben lassen will. Vor einem Vierteljahrhundert jagte er mit seinem hellsichtig-trinkfesten Kollegen Pablo den Mörder und Vergewaltiger einer Lehrerin. Ihre engste Verbündete war die junge Richterin Irene, mit der Benjamin eine uneingestandene Liebe verbindet. Regisseur Campanella schildert den allegorischen Heilungsprozess eines Landes, das damals auf dem Weg zur Militärdiktatur ist, mit hoffnungsvoller Melancholie - im Kern ist sein Krimi ein Liebesfilm.

Weiterhin in den Kinos (OmU im Top)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige