Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 05/11 vom 02.02.2011

Nein, du dummes iPhone! Ich wollte nicht vom "grünen Stoffwechsel“, sondern vom "grünen Stoffsackerl“ schreiben. Schon wieder hat das Handy ein richtiges Wort durch ein falsches ersetzt.Diese Autokorrektur ist eines der meistgehassten Features am Apple-Handy, weil das Gerät häufig abwegige Worte einfügen will. Aus "einzig“ wird automatisch "geizig“, aus "Kopfhörern“ wird "kopulieren“. Das iPhone erlaubt sich manchen Telefonstreich. Da werden ganz harmlose SMS zu richtigen Ferkeleien oder Beschimpfungen - und der Gesprächspartner wundert sich, ob man am Tourette-Syndrom erkrankt ist. Großartige Beispiele für solche Konversationen gibt es auf der amerikanischen Webseite damnyouautocorrect.com. Ein Vater schreibt zum Beispiel seinem Kind: "Your mom and I are going to divorce next month.“ Kurz darauf die Richtigstellung: "Disney“, die Eltern fahren nächstes Monat nach Disneyland, nicht zum Scheidungsanwalt! Puh, da habe ich mit meinem grünen Stoffwechsel noch Glück gehabt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige